Familie van Keulen

Erich

Erich von Barsdunck gnt Mumme

M

1605 Juni 03
Sonstige Erschließungsangaben: Beschreibung: Vor Erich von Barsdunck gt. Mum, fürstl. münst. Richter des Amts und der Stadt Bocholt, vergleichen sich Johan von Rhemen zu Effkinck und Ehefrau Elisabeth von der Tinnen zum Barnsfeld einerseits und Gerharda von Tenckinck, Witwe des Georg von Hambroch zur Wolfkulen und Büling, Amtmanns zu Liedberg, Pfandfrau zu Großen Aldendorf, und ihr Sohn Hermann von Hambruch anderseits wegen des Lehnguts Effkinck und der andern, von + Sanderine Tenckinck hinterlassenen Güter, auch namens des abwesenden Sohns Adam von Hambruch: 1. soll die Witwe die Ländereien im Steinesch vor dem Hause Büling, die dem Johan von Rhemen aus den Tenckinckschen Gütern zugefallen waren, behalten, wovon ein Teil vredensches Lehen ist, ferner ein Stück Land "das Hovelgen", wofür sie die Schulden Johann von Rhemens an Hinrich Schütt und Wilhelm Reigers übernimmt und eine Geldsumme bar auszahlt. Die Eheleute geben alle Urk. betr. den Steinesch, den Radeskamp und das Haus Büling, darunter Heiratsverschreibungen und Verzichte der Oswalda und Johanna von Tenckinck, die an einen von der Horst und einen von Scharpenseill verheiratet sind, eine Urk. auf die Kätzwische und andere Stücke heraus. Dafür verzichtet die Witwe und ihre Söhne auf das Gut Effkinck. Z: Tilman Spormeckering, Notar, Johan Schempken, Schöffen, Arnold von dem Sande, Gerichtsschreiber. Siegelank. des Richters. Geschehen und verhandelt binnen der Stadt Bocholt. Unterschriften der Vertragsschließenden und der Unterhändler Goddert von der Tinnen, Matthias Rotthaus und Johan Keller.